Navigation
Malteser Portum Capere

Therapie

Im Einzelfall kann ergänzend zur pädagogischen Begleitung eine therapeutische Unterstützung z.B. zur Aufarbeitung und zum Umgang mit bestimmten Problembereichen sinnvoll sein.

Beispielsweise bei Themen wie:

  • Akzeptanz und Bewältigung der psychischen Erkrankung
  • Individueller Biographiearbeit
  • Vermindertem Selbstwertgefühl
  • Starker Stimmungsschwankungen
  • Selbst- und fremdaggressivem Verhalten
  • Problematisches Essverhalten
  • Sozialer Isolation

Bei Bedarf besteht die Möglichkeit, regelmäßige therapeutische Einzelgespräche zu führen. Hierzu stehen zwei Dipl.-Psychologinnen mit verhaltenstherapeutischer Zusatzqualifikation und drei systemische Beraterinnen zur Verfügung. Eine psychiatrische Begleitung ist über die Kooperation mit der LWL-Universitätsklinik Hamm ebenfalls möglich. Falls spezifische, alternative therapeutische Angebote erforderlich sind, können die Mitarbeiter an externe therapeutische oder psychiatrische Fachdienste vermitteln.

Therapeutische Gruppenangebote:

  • Skills-Gruppe für 14 - 17-jährige Mädchen zur Reduktion von dysfunktionalem Verhalten bei Klientinnen mit emotional-instabiler Persönlichkeitsstruktur
  • Externes wöchentliches Gruppenangebot auf dem Hof einer Fachkraft für Tiergestützte Intervention mit verschiedenen Tieren als Alternative oder Ergänzung zur Gesprächstherapie
  • Soziales Kompetenztraining zur Verbesserung zwischenmenschlicher Fähigkeiten

Die Angebote können nach Bedarf eingesetzt werden.